PSG II – Pflegestärkungsgesetz und die Umstellung von ProfSys - ProfSys – die anpassbare Standardsoftware für das Sozialwesen!

PSG II – Pflegestärkungsgesetz und die Umstellung von ProfSys

PSG 2 – gut vorbereitet mit ProfSys
Beim diesjährigen Anwendertreffen war das Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) schon DAS THEMA. Unsere angebotenen Workshops zu den abrechnungstechnischen, pflegerischen und rechtlichen Auswirkungen waren sehr gut besucht. Einige Ideen zur weiteren Vereinfachung des gesamten Umstellungsprozesses werden wir bis spätestens Ende Juni umsetzen.

Was bedeutet die PSG II – Umstellung von ProfSys konkret? Welche Schritte sind erforderlich?

  1. Update auf die aktuelle Version von Profsys
  2. Anpassung der vorhandenen Pflegestufen und Hinterlegung der neuen Pflegegrade in Kombination mit dem Status „Erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz“ (EEA)
  3. Einfache Markierung der Bewohner mit EEA innerhalb einer neuen Status-Liste. Diese Liste kann später auch zur gleichzeitigen Änderung eines anderen Status für mehrere Bewohner genutzt werden.
  4. Bei der ProfSys – Programmanmeldung ab 01.12.2016 erfolgt die Abfrage zurautomatischen Umstellung der Pflegestufen auf Pflegegrade bei allen Bewohnern eines Mandanten.
  5. Erfassung der neuen Preise für die Pflegeleistungen nach Pflegegraden ab 01.01.2017
  6. Neue Kontierungsmatrix für die Leistung Pflege ab 01.01.2017 anlegen (Erlöskonten und Kostenstellen)

Was sollten Sie unbedingt für die Umstellung schon jetzt vorbereiten?

  1. Auflisten der Bewohner mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz (EEA)
  2. Neue Preisliste ab 01.01.2017 sobald verfügbar in den Verträgen hinterlegen
  3. Neue Erlöskonten, Kostenstellen für die Fibu-Übergabe ab 01.01.2017 zusammenstellen

Der letzte Punkt erscheint uns auf Grund der bisherigen Kundengespräche besonders wichtig, da er von vielen Einrichtungen völlig unterschätzt wird.

Leistungen, die seitens IC-SYS im Rahmen des Wartungsvertrages kostenlos erbracht werden, sind die Folgenden:

  • Umfassende Dokumentation zur Umstellung
  • Bereitstellung der benötigten Versionen und Prozesse

Als kostenpflichtige Zusatzleistungen bieten wir an:

  • Umsetzung des PSG Ready Pakets durch unseren Support und das Consulting Team
  • Begleitung einzelner Schritte des Umstellungsprozesses durch unseren Support und das Consulting Team
  • Webinare und Schulungen

Auf dem folgenden Antwortschein haben wir Ihnen unsere Angebote zur Auswahl aufgeführt:

Hier klicken und den Antwortschein herunterladen

Außerdem finden Sie nachfolgend den aktuellen Schulungsplan für das II. Halbjahr 2016, wobei in allen Schulungen zum Thema „Verwaltung / Abrechnung“ ausführlich auf PSG II eingegangen wird.

Hier klicken und den Schulungsplan für das II. Halbjahr 2016 herunterladen

Für Rückfragen hilft Ihnen Frau Trebs unter 0365 43778 – 20 gern weiter. Bitte senden Sie uns den Antwortschein bis spätestens 30.06.2016 per Fax, E-Mail oder Post zurück.

Ein Teil der Vortrags- und Workshop-Unterlagen des 20. Anwendertreffens 2016 steht Ihnen im Kundenbereich zum Download zur Verfügung.