Dienstplanung für Mitarbeiter der Einrichtung und der Werkstatt - ProfSys – die anpassbare Standardsoftware für das Sozialwesen!

Kein kompliziertes Umstellen bei der Planung – die Analogie des Dienstplanes für Mitarbeiter und Werkstattgänger

Ein Dienstplan in einer Behindertenwerkstatt stellt völlig andere Anforderungen an die Planung für Werkstattgänger als für Mitarbeiter der Einrichtung. Trotzdem ist das Handling der Planung bei ProfSys gleich. So muss man bei der Planung nicht zwischen Werkstattgängern und Mitarbeitern unterscheiden.

04_ProfSys_Software_03_Dienstplanung_01@2x

Dienstplanung der Mitarbeiter

Für die Mitarbeiter in den Werkstätten kommt hingegen der Dienstplan mit einer Soll- und Istplanung zum Tragen. Dies bedeutet zumeist in der Praxis, dass in der Sollplanung ein wiederkehrender Rahmenplan mit einer Gruppenzuordnung dargestellt wird.

Die Sollplanung wird um die bekannten und erfassten Fehlzeiten der Mitarbeiter ergänzt. In der Istplanung werden Stunden- und Dienstplanänderungen erfasst und dokumentiert.

04_ProfSys_Software_03_Dienstplanung_03@2x

Unterstützung von Aufsichtsbehörden und sonstige Leistungsmerkmale

Auch an die Prüfung durch die Aufsichtsbehörden haben wir gedacht. Aus dem Dienstplan und dem Personalmodul lassen sich folgende Dokumente erzeugen:

  • Einarbeitungspläne bzw. Checklisten
  • die geforderten Handzeichenlisten und Dienstplanlegenden
  • die Meldeliste an die Heimaufsicht
  • die Besetzung von Stellen nach Qualifikationen

Von wichtigen Dokumenten können Sie PDF-Kopien im System ablegen und schnell wieder ausgeben. Natürlich werden alle Eintragungen historisch mit Datum und Zeitpunkt der Bearbeitung gespeichert. Damit nicht jeder Mitarbeiter alle beschriebenen Funktionen nutzen kann gibt es ein ausgeklügeltes Berechtigungssystem.

04_ProfSys_Software_03_Dienstplanung_05@2x